Warenschaumaschinen

Seit Ende der 70er Jahre liefert CAMPEN Machinery A/S Warenschaumaschinen für die Warenkontrolle von Textilien, und heutzutage werden auch Warenschaumaschinen für die Warenkontrolle von technischen Textilien sowie Nonwoven-Produkten entweder in der Form von klassischen Warenschaumaschinen oder Kamerainspektionssystemen geliefert.

  • Modul-Baukastensystem, um Maschinen in Sonderausführung – nach Kundenwunsch – aus Standardteilen zusammenstellen zu können für die Warenkontrolle, das Messen, Wickeln, Wiegen und Verpacken.
  • Dank des pneumatischen Rollenauswurfsystems ist das manuelle Rollenhandhaben auf einem Minimum begrenzt.
  • Automatisches Wickeln, Querschneiden und Rollenauswerfen. Manuelles Einführen von Papphülsen nach dem Rollenauswerfen.
  • Die Schaufläche ist mit Durch- und/oder Oberlicht versehen.
  • Automatisches einzelnes, doppeltes oder dreifaches Querschneiden für das Herausschneiden von Nähten oder Mustern.
  • Photoelektrische Kantenabtastung für kantengerades Wickeln. Changiervorrichtung für einwandfreie Rollen z.B. mit stark auftragenden Webkanten.
  • Aggregat für das halbautomatische Einpacken der fertigen Rollen in Folie/Papier.
  • Elektronischer Vorwahlzähler für vorgewählte Rollenlängen.
  • Elektronisches Wiegesystem mit Digitalanzeige (Display) in der Wickelsektion integriert.
  • Fehlermarkierungsgeräte (Selbstklebeetiketts oder Faden).
  • Kantenschneid- und Warenbahnteilungsaggregate.