Auftragsaggregat

  • Maschinengerüst aus aufgeschweißtem Profilstahl.
  • Ein- und Auslaufwalzen sowie notwendige Wendewalzen.
  • Auftragswalze, Durchmesser etwa 300 mm, bestehend aus dickwandigem, abgedrehtem, geschliffenem und hartverchromtem Stahlrohr.
  • Separates Antreiben der Walze.
  • Mit Feineinstellung der Walzengeschwindigkeit für eine genaue Auftragsmenge.
  • Latextrog aus rostfreiem Stahl mit Ablaufstutzen an der rechten Seite.
  • Um den Trog und die Auftragswalze einfacher reinigen zu können, lässt sich der Trog ausschieben.
  • Ein auswechselbares Rakelmesser ist auf einem Balken aus Profilstahl montiert.
  • Die Rakel ist in Höhe und Berührungswinkel verstellbar.
  • Mit Anzeigeangabe der Position für Wiederholungsgenauigkeit.
  • Zwei Kontaktwalzen, eine vor und eine nach der Auftragswalze. Die Kontaktwalzen sind vertikal verstellbar, um die erwünschte Auftragsmenge und Penetration des Latexes zu erreichen.
  • Mit Anzeigeangabe der Position für Wiederholungsgenauigkeit.
  • Pneumatisches Aufhängen der Kontaktwalzen mit automatischem Heben, um den Teppich von den Auftragswalzen bei Stopp der Anlage freizuhalten und um ihn beim Start wieder gegen die Walze zu führen.
  • Mit automatisch gesteuerten Kantenhebern mit photoelektrischer Kantenabtastung, so dass die Heber immer den beiden Teppichkanten folgen und diese von der Auftragswalze freihalten.
  • Automatische Niveaukontrolle, die mittels Ultraschall-Abtaster das Maximum- und Minimumniveau im Latextrog bestimmt.
  • Separates Steuerpult mit folgenden Bedienungselementen:
    1. Hauptschalter
    2. Start/Stopp der Anlage
    3. Heben der Kontaktwalzen
    4. Ein/aus automatische Kontrolle der Kantenheber
    5. Ein/aus automatische Niveaukontrolle